Skip to main content

Longboard für Anfänger

longboard-fuer-anfaenger
Longboarding hat in den letzten Jahren eine Explosion in seiner Popularität erlebt und immer mehr Menschen sind jetzt bereit, es zu lernen. Ein Anfänger beim Longboarding hat jedoch sehr viele Möglichkeiten, welche ihm für sein neues Board zur Verfügung stehen. Während Sie vielleicht denken, dass die Wahl eines Longboard ziemlich einfach sein sollte, genügt schon eine Suche im Internet, und Sie werden erkennen, dass es eine Menge von Entscheidungen gibt, die Sie vor dem Kauf eines Longboards berücksichtigen müssen.

Die besten Longboards für Anfänger

Preis

Wenn Sie gerade erst mit diesem Sport anfangen, und erwägen ein Board zu kaufen, werden Sie wahrscheinlich nicht den Unterschied zwischen einem durchschnittlichen und einem professionellen Longboard erkennen. Für Anfänger ist es deshalb sehr empfehlenswert, nicht eine enorme Investition bei ihrem ersten Longboard zu machen. Wenn Sie daher ein festes Budget haben, werden Sie schon mit etwas weniger als 150 Euro ein solides Longboard kaufen können. Wenn Sie hingegen ein wenig mehr Geld übrig haben, bekommen Sie schon sehr gute Modelle im Bereich von 300 Euro. Während die Auswahl des besten Longboards für Ihre Bedürfnisse wichtig ist, sollten Sie eine Sache im Auge behalten, dass als Anfänger Ihre erstes Board wirklich nur dazu dient, Ihr Selbstvertrauen aufzubauen und um herauszufinden, wie Sie richtig auf dem Longboard das Gleichgewicht halten.

Größe

Longboards sind im Allgemeinen zwischen 100 und 140 cm lang, jedoch können einige Boards auch eine Länge von 150 cm besitzen. Die Länge eines Longboards kann aber von vielen Dingen abhängen, was vom Wenderadius bis hin zu Grundstabilität reicht, aber je länger das Board ist, desto schwieriger ist es oftmals, in Kurven zu steuern. Extrem lange Boards sind daher oft nicht die beste Wahl für einen Anfänger, welcher Schwierigkeiten beim Durchführen von Drehbewegungen oder einem Richtungswechsel haben könnte. Extrem kurze Longboards sind ebenfalls nicht so stabil wie einige andere Modelle, weshalb sie machen es für Anfänger schwieriger aufrecht zu bleiben und besitzen zudem nicht die Strapazierfähigkeit eines längeren Boards. Ein mittelgroßes Longboard bietet stattdessen eine gute Balance zwischen Stabilität und Manövrierbarkeit für die meisten Anfänger.

Material

Abgesehen von der Länge eines Longboards, sind diese Boards auch in einer Vielzahl von Materialien erhältlich. Die häufigste Art von Longboard sind immer noch die grundlegen Modelle aus Holz, wobei diese aus mehreren Schichten von dünnen Holzplatten zusammengeklebt werden, um ein flexibles und dennoch strapazierfähiges Board zu liefern. In letzter Zeit werden jedoch Longboards aus Fieberglas immer beliebter, denn ihr leichtes Kunststoffmaterial ermöglicht eine hohe Manövrierbarkeit beim Fahren und machen das Board sehr langlebig und robust. Ein Anfänger sollte beide Optionen vor einer Kaufentscheidung zuerst ausprobieren, obwohl viele Profis immer noch behaupten, dass Longboards aus Holz die beste Wahl sind.

Form

Longboards variieren ebenfalls im Bezug auf Ihr Design je nach Ausführung, wodurch einer Vielzahl von Rundungen und Formen zur Auswahl steht. Vom grundlegenden Modell mit flachem Design oder Boards mit angehobenen Enden für bodennahe Kurven, bis hin zu seltsam geformten Boards für Tricks, gibt es Brettformen für jede Art von Skater. Anfänger sollten am besten mit einem grundlegenden flachen Deck oder einem Modell mit leichten, gewölbten Rundungen an beiden Enden anfangen. Sobald dieser sich jedoch komfortabel mit einer Grundplatte fühlt, kann ein Anfänger immer andere Arten für unterschiedliche Fahrtechniken ausprobieren.

longboard-fuer-anfaenger

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *