Skip to main content

Apollo

Der Longboardhersteller Apollo setzt mit überzeugender Qualität einen stetig wachsenden Trend fort. Heute bereichert die Marke Apollo den Markt, auf dem unterschiedlichste Boards eine eigene Kultur entstehen ließen. Und die Fangemeinde wächst stetig. Ob leichtes Cruisen durch die City, agiles Fahren mit vielen Moves und Tricks oder rasante Fahrten auf der Pipe; Für alle Fahrstile sowie für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis gibt es natürlich die passenden Boards. Eine fachlich fundierte Beratung löst auch individuelle Probleme, um einem ungestörten Fahrvergnügen entgegen zu sehen.



Geschichte und Entstehung der Marke Apollo Longboards

Ein junges Designerteam für Longboards in Köln Ehrenfeld, in direkter Nähe zum Szene- & Boarderviertel, bringt das Surfgefühl von der Meereswelle auf die Straße und die Pipe.
Der „Hawaiian Wulff“ als Cruiser, das Pintail „Turquoise Stripes Bamboo“ oder das Freeriderboard „Green Stripes Bamboo“ waren die ersten Boards und somit der Grundstein für einen schnell einsetzenden und bis heute wachsenden Erfolg. Getreu dem Motto:“Special Board 4 Special People“ krönen heute mehrere spitzen Longboards den Erfolgsweg. Zu diesem Motto gehört auch das farbenfrohe „Apollo / Colour / Twin Tip TM Board“. Auch alle anderen Longboards werden gemäß diesem Motto und immer am Puls der Zeit entwickelt.

Für wen eignen sich Apollo Longboards

Die Unterschiede bei den Longboards liegen nicht nur im Design, sondern auch, oder besser gesagt besonders, in den technischen Raffinessen. Vor allem die Grip Tapes sowie die Achsen und Rollen stehen für die Individualität eines Longboards.

Die Longboards für Einsteiger

Die Kategorie Einsteiger Longboard bietet viele passende und komplett montierte Langbretter für den perfekten Einstieg. Mit einem solchen Board können die Vorlieben aber auch die Grenzen kennengelernt werden. Auch um den sicheren Halt zu trainieren, sind diese Boards mit einem erstklassigen Preis-/Leistungsverhältnis im gemäßigten Rahmen optimal. Dies gilt natürlich auch für das richtige Bremsen, Lenken und Pushen mit dem Longboard, was nicht von heute auf morgen zu erlernen ist. Auch die Pintails Longboards sind bestens für Einsteiger, die auch in der Stadt cruisen wollen, geeignet. Mit maximal 8-9 Fuß Länge ist auch ein Surf-Longboard ein Einsteigermodell für den ersten Wellenspaß.

Für Fortgeschrittene

Wer bereits mehr als die ersten Grundkenntnisse beherrscht kann sich zum Beispiel für ein Dancing Longboard entscheiden, um perfekte Moves und Tricks einzustudieren und diverse Bewegungsabläufe geschickt in eine Performance einzubauen. Wer sich fit fühlt, höhere Geschwindigkeiten zu fahren, ist mit einem Downhill Longboard bestens bedient. Das Drop-Down Longbord bietet zur Geschwindigkeit auch alles für die Freestyle Varianten und perfekte Moves. Auch ein Kicktail Longboard wird von Fortgeschrittenen wegen der Möglichkeit agil und wendig zu fahren gerne gewählt.

Für Profis

Mit einem nach hinten verlagerten Schwerpunkt empfiehlt sich für die Profis das Drop Trough Longboard. Ein Surf-Longboard, größer als 8-9 Fuß Länge, bereitet den Profis unter den „Wellenbezwingern“ den richtigen Fun. Die Street Boards, bei denen das Deck aus 3 einzelnen Teilen besteht, begeistert Fortgeschrittene und alle, die sich so langsam in die Kategorie der Profis zugehörig fühlen.

Vorteile der Marke Apollo
Das Team von Apollo bietet erstklassige Verarbeitung, topp Beratung, eigene Tutorials, zum Teil mit Videounterstützung, und bewegt sich mit den eigenen Entwicklungen immer am Puls der Zeit.